Landscapes of Endurance

Vasyl Koval

8. – 23. April 2022

Vernissage | 8. April | 18-22 Uhr

Finissage | 23. April | 18-22 Uhr

Öffnungszeiten | 9.-22. April | Do – So | 14-19 Uhr

10999 Berlin | Kohlfurter Str. 42

Die Ukraine ist das zweitgrößte Land Europas mit einer Landschaft aus fruchtbaren Steppen und Hochebenen, durchzogen von großen Flüssen und mit einer Küste am Schwarzen Meer. Und während unsere Gedanken gegenwärtig mit Bildern vom Krieg in den Städten ausgefüllt sind, bleibt die weite ukranische Landschaft nahezu unverändert.

tunnel19 freut sich, die Landschaftsbilder von Vasyl Koval, einem ukrainischen Maler, der zurzeit im sicheren Berlin lebt, präsentieren zu können. Die Werke des Künstlers sind ausgewogene Kompositionen, die teils mit einer zarten und subtilen Farbpalette, teils mit lebhaften und fröhlichen Farben arbeiten. Seine von der Natur inspirierten Gemälde vermitteln das Bild einer Ukraine, wie wir sie gerne erleben würden.

Diese ukrainischen Gemälde werden in Form von hochwertigen Fine-Art-Prints gezeigt, die ebenso wie die Originale, die sich zurzeit noch in der Ukraine befinden, in der Ausstellung verkauft werden. Daneben sind Originalzeichnungen und -ölbilder zu sehen, die Vasyl Koval in seiner kurzen Zeit in Berlin angefertigt hat und in denen er seine ersten Eindrücke von dieser Stadt verarbeitet.

Ukraine: the second largest country in Europe with a landscape of fertile steppes and plateaus criss-crossed by large rivers and a seaside coastline. And while our imaginations are currently filled with images of war in the cities, the countryside is vast and enduring.
tunnel19 is pleased to present the landscapes of Vasyl Koval, a Ukrainian painter currently residing in the safety of Berlin. The artist’s works are well-balanced compositions, employing at times a delicate and subtle color palette, at times vibrant and joyful. Deeply inspired by nature his paintings bring to Berlin a view of Ukraine as we would prefer to experience it.

These Ukrainian paintings are shown as high-quality fine art prints, which are sold in the exhibition, as are the originals, which are currently still in Ukraine. In addition, there are original drawings and oil paintings that Vasyl Koval made during his short time in Berlin, in which he processes his first impressions of this city.

Ich habe fast mein ganzes Leben lang gezeichnet und gemalt – Porträts, Akte, Stillleben, Landschaften. Nach meinem Studium konzentrierte ich mich auf die Landschaft und verbrachte viele Jahre damit, in der ganzen Ukraine umherzureisen, um unter freiem Himmel zu malen und mit anderen ukrainischen und internationalen Künstlern zusammenzuarbeiten, die in die Ukraine gekommen waren, um die einzigartige Landschaft des Landes zu erleben. Bei meiner Arbeit lasse ich mich von meiner Liebe zum Sonnenlicht und zur Schönheit der Natur, die es offenbart, inspirieren.

Als der Krieg begann, zogen Wolken auf, und es war mir unmöglich weiterzuarbeiten. Wie die meisten Ukrainer überfielen mich Ängste und Sorgen. Ich konnte an nichts anderes denken als daran, meine Familie in Sicherheit zu bringen, und so beschlossen wir, unsere Heimat zu verlassen. Meine Frau, meine drei Kinder und ich verließen die Ukraine am 7. März und kamen zwei Tage später in Berlin an. Die freundlichen Menschen, die wir hier kennenlernten, halfen uns, hier Fuß zu fassen, und ich begann wieder zu malen, diesmal in einem friedlichen Land, weit weg vom Heulen der Sirenen, von der Angst vor Raketen und der Notwendigkeit, in Kellern Schutz zu suchen.

Seit meiner Ankunft in Berlin habe ich sowohl Ölgemälde als auch Zeichnungen angefertigt, bei denen ich verschiedene Techniken gleichzeitig eingesetzt habe. Die Kombination von Filzstiften, Pastellkreiden, Aquarellfarben sowie schwarzen und weißen Bleistiften spiegelt die vielschichtige Berliner Kultur und den interessanten Rhythmus aus dunklen und leuchtenden Farben in der Stadt wider.

Ich möchte Valentina Ivanova und ihrem Ehemann Serhiy, Mireille Moga und ihrem Ehemann Alex, Thomas Heinrich, Vira Varvyanska und ihrem Ehemann Volodymyr, der Künstlergruppe tunnel19 und meinen Eltern sowie allen danken, die uns und unser Land in dieser schwierigen Zeit unterstützen.

I studied drawing and painting for most of my life – portraiture, nudes, still life, landscape. My focus after the academy turned to landscape and I spent many years traveling all over Ukraine to paint outside in the open air, working with other Ukrainian and foreign artists who had come to Ukraine to experience the unique landscape of the country. My love of sunlight and the delicacy of nature that it reveals inspires my work.

When the war started clouds had gathered and I found it impossible to work. Like most Ukrainians, anxiety and worry took over my mind and disposition. I could only think about how to bring my family into safety, so we decided to leave our home. My wife, three children and I left Ukraine on the 7th of March and arrived in Berlin two days later. The good people we met here helped us settle and I started painting again, this time in a peaceful land, far from the sound of sirens, far from the fear of rockets and having to hide underground.

These works, completed since my arrival in Berlin, include oil paintings as well as drawings that use of a number of media together. Felt-tip pens, pastels, watercolors, and black and white pencils all combine to convey the complex blend of Berlin culture and the interesting rhythms of dark and bright colors of the city.

I would like to thank Valentina Ivanova and her husband Serhiy, Mireille Moga and her husband Alex, Thomas Heinrich, Vira Varvyanska and her husband Volodymyr, the photo group tunnel19 and my parents and everyone who supported us and our country in this difficult time.

Vasyl Koval wurde 1986 in dem Dorf Kolodruby in der ukrainischen Region Lviv geboren und begann bereits in jungen Jahren mit dem Studium der bildenden Kunst. Ab seinem sechsten Lebensjahr besuchte Koval ein auf bildende Kunst spezialisiertes Internat. Danach studierte er an der Staatlichen Pädagogischen Universität Kirowograd und anschließend an der Nationalen Akademie für Bildende Kunst und Architektur in Kiew, wo er 2011 einen Bachelor of Fine Art in Malerei erwarb. Anschließend war er Schüler von M. Storozhenko und erhielt 2014 seinen Master in monumentalistischer Malerei.

Seit 2013 ist Vasyl Koval Mitglied des Nationalen Künstlerverbandes der Ukraine. Viele seiner Werke sind heute in Privatsammlungen in der Ukraine, den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Israel, Südafrika, Rumänien und Moldawien zu finden.

Born in 1986 in the village of Kolodruby in the Lviv region of Ukraine, Vasyl Koval started his study of fine art at a young age. Koval attended a specialized boarding school from the age of six where he studied fine arts. Afterwards he studied at the Kirovograd State Pedagogical University and then at the National Academy of Fine Art and Architecture in Kiev, where he earned a Bachelor of Fine Art in painting in 2011. He went on to study with M. Storozhenko and earned his Masters in monumentalist painting in 2014.

Since 2013 Vasyl Koval has been a member of the National Union of Artists of Ukraine. His works can be found in private collections in Ukraine, USA, Canada, Great Britain, France, Spain, Israel, South Africa, Romania, and Moldova.